So geht das nicht 😟 520.000€ Gewinn auf Kundenkosten

Bis hierher habe ich das HelloFresh Konzept trotz mancher Widrigkeiten empfohlen und unterstützt. Auch wenn die Goodies wegfielen, auch wenn hin und wieder etwas fehlt oder nicht mehr gut ist. Meistens gab es ja den Kundendienst, wenn auch immer weniger großzügig, zumindest war der Frust weg.

Doch dieses Mal war es Zuviel.

11.Februar – mein Mail 1

Hallo,Eigentlich wollte ich mit einem Kundendienst reden – nach 1/2 Stunde Warteschleife halt Chatten- nach einer weiteren Stunde gab ich auch hier auf!!! Ich habe mich daran gewöhnt das Knoblauch Zehen oft fehlen, Karotten manchmal so winzig sind das sie nicht geschält werten können. Zitronen, die so verschimmelt sind das es eklig ist, kann auch noch passieren, aber 2x Hendlfleisch zu je 250g in einer Lieferung welche sogar mit Verpackung weniger wiegen, dass geht wirklich zu weit und ist Betrug. Es stehen ja 250g auf der Verpackung. Ich möchte das sie dem nachgehen. So geht das nicht. Und ihr Kundendienst ist ein Witz.

Ich bin nun so lange schon Kunde, aber leider wird es immer unpersönlicher und schlechter. Dabei finde ich das Konzept klasse und werbe dafür, nur Kunde bei euch zu sein, bringt keinen Vorteil.

Mit freundlichen Grüßen …

14.Februar – Antwort 1

Hallo …. vielen Dank für Deine Nachricht. Es tut mir ausgesprochen leid, dass Du diese Erfahrung mit unserem Kundenservice hattest. Ich möchte Dein Anliegen schnellstmöglich bearbeiten. Jedoch habe ich unter Deiner E-Mail Adresse 2 verschiedene Kundinnen.

Kannst du mir bitte zur Verifizierung Deine Lieferadresse und gegebenenfalls die Kundennummer übermitteln? Danke im Voraus! Frische Grüße …

14.Februar – Direkte Antwort von mir 2

Hi, Ich bin einmal über Deutschland angemeldet, da ich die Weihnachtspakete nur dort bekam. Ansonsten bin ich seit vielen Jahren unter ….. Kundin.
Link auf diese Seite…
Mit freundlichen Grüßen …

16.Februar – Reaktion HelloFresh 2

Hallo … „🤭 hier steht jetzt ein völlig anderer Name“

vielen Dank für Deine Nachricht. Leider kann ich unter „eine mir unbekannte email Adresse “ (Schön sind unsere Daten sicher….) nur eine Bestellung von 19.02.2021 in unserem System finden. Damit ich Dir weiterhelfen kann, brauche ich mindestens 3 Angaben von Dir.

Diese 3 Angaben können folgende sein:

  • die E-Mail-Adresse, mit der Du Dich bei uns registriert hast.
  • die Telefonnummer, die in Deinem Kundenkonto hinterlegt ist.
  • Deine HelloFresh Kundennummer (diese findest Du in den Einstellungen in Deinem Kundenkonto unter dem Punkt Kundenkonto oder folge einfach diesem Link…)
  • Deine Zahlungsmethode 

Alternativ kannst Du uns Deine Anfrage erneut von der E-Mail-Adresse senden, die in Deinem Kundenkonto hinterlegt ist. Außerdem erreichst Du uns über den Chat oder telefonisch.  😤 Ach ja…

Ich freue mich bald von Dir zu hören! Bei Fragen melde Dich einfach wieder – wir sind gerne für Dich da. 🧐 Ähm irgendwie nicht.

Frische Grüße …

16.Februar – meine zugegeben genervte Reaktion

Hallo, das ist ja eine Frechheit Sie reden nicht mit …, sondern mit einer langjährigen Kundin. Ich habe versucht anzurufen oder zu chatten – 30 min Warteschleife ein Tag keine Reaktion im Chat….
Meine email ist …
Bestellen tu ich sein Jahren und ich werde diese „kundendiensterfahrung“ nun auch in meinem Blog posten. Lächerlich, seit einer Woche erwarte ich wenigsten eine Entschuldigung. Wir können gerne rechnen, bei jedem Kunden statt 250 g Fleisch nur 230 bis 233 g mal ? Das ist Betrug! Und so gar nicht bis kaum oder sinnlos zu reagieren…
Ich hoffe sie schaffen es jetzt mich zuzuordnen. Gruß …

Meine Hoffnung stirbt – wir haben den 19. Februar und ich keine Reaktion.

Fazit: Ihr solltet von HelloFresh keinen Kundendienst mehr erwarten. Es ist gut, um abwechslungsreich zu essen. Es ist momentan für mich noch ok, ich suche aber schon nach einer Alternative. Fehler passieren, keine Frage und einiges ist naja ärgerlich, aber wenn man Zwiebeln und Knoblauch besser Zuhause hat, dann geht es schon. Was ich aber wirklich nicht ausstehen kann ist Betrug. Ich hatte 2 mal Hendlfleisch zu je 250g gekauft, eines hatte 230g und das andere 233g. Also 40 g bei 1 Kunden, sie sprechen von 1,3 Millionen aktiven Kunden. Das sind 52000 kg Fleisch „gespart“.

Was meint ihr kostet 1 kg Hähnchenbrustfleisch? Und angeblich Bio? 10 € für sie? Das wäre wenig und ergäbe einen satten Gewinn von 520000 €.

Hello Fresh und Corona

Ende März und plötzlich veränderte sich unser Leben. Einkaufen konnten wir, aber sollten wir nicht, ich wollte wirklich zu diesem Zeitpunkt geschützt sein, da ich an einer echten Grippe noch zu kämpfen hatte.

Doch zum Glück hatte ich zufällig 5 Mahlzeiten bestellt…und die kamen auch in gewohnter Qualität. Auch wenn es mit dem (natürlich) Osterpaket Schwierigkeiten gab – gleich 2mal wurde es falsch geleitet- so bekam ich eine Entschädigung und konnte doch noch etwas nutzen. Eigentlich erstaunlich wie lange es trotz so langer Fahrzeit frisch blieb.

Heute – einem Monat später bin ich noch immer bei den 5 Portionen und wenn es zu viel ist, dann wird zur Freude der Eltern geteilt.

Würzige Zucchini/Grillwürstl-Puffer

mit fruchtiger Cranberrysoße und einem leichten Bulgursalat


Das habe ich mal, ach ja und Feta. Es ist nicht möglich die Gemüse richtig sauber zu bekommen, sie sind auch ziemlich zerschlagen. Ich habe alles geschält und einmal angefangen zu raspeln. Aber es war wirklich zu wenig Masse, Gemüse war nichts da, mmm, wir wollten am Wochenende grillen. Ist sich nicht ausgegangen…Ich hätte da ein paar Würstchen…Statt Kichererbsenmehl habe ich Roggenmehl verwendet. Es war ziemlich schwierig es auszubraten (klebte irgendwie sehr schwer), aber dank beschichteter Pfanne ging das schon. Der Salat wurde gleich gewaschen, war verwendbar und nach einem Eisbad im Bulger sehr gut. Die Orange war etwas saftlos, aber das habe ich einfach gestreckt, die Cranberrys waren eh sehr g’schmackig. Und vom Ergebnis war  mein Mann war begeistert!

Menü vom 13 Mai bis 19 Mai

Warum ich heute mal wieder was veröffentliche? Dazu erst mal die Antwort zu, warum habe ich solange nichts gemacht?

  • Ich war irgendwie mit der Qualität immer unzufriedener, naja ich weiß das Wetter spielte verrückt usw. man konnte kaum mehr einen Salat nach 3 Tagen verwenden.
  • Die Spedition, toll sie ist nun pünktlich, aber es gab genau eine Woche wo mal gar nichts kaputt war. Zufällig, es war letzte Woche, habe ich genau an diesem Tag die Zustellerin angesprochen, ob man denn nicht etwas vorsichtiger mit den Kartons umgehen könne. Ihre Antwort: „Wenn aber auch soviel den Dreck bestellen, sie hat 150 Kartons…“ – Damit hat sie in mir etwas anderes als erwartet ausgelöst. Ich habe den „Dreck“ nämlich plötzlich verteidigt, es ist und bleibt sehr gutes Essen. Ich bekomme auch hier in den Geschäften nicht immer beste Gemüsequalität. Nein ich liebe meine HelloFresh Kisten und letztlich, wie man es sieht, man kocht sehr gesund, abwechslungsreich und lecker.
  • Und nun warum heute? Ich habe heute ein wirklich furchtbar zugerichtetes Paket erhalten. Günstig wenn Sahne und Kichererbsenmehl sich über sämtliche Zutaten, die auch noch zersprungen sind, verteilen….
    Das hat mich traurig und wütend gemacht und …es war eklig.

    Lange Rede kurzer Sinn – nach Rücksprache mit HelloFresh – die meiner Meinung gar nichts dafür können, denn es ist sehr gut verpackt, habe ich mich der Reste angenommen. Es kam dann für meine Gerichte doch noch was Verwertbares raus:

    Das schreit nach Improvisation. Stellen wir uns der Herausforderung.

 

Zusammenfassung der letzten Wochen (Teil 2)

Menü vom 08 – 14 April

Menü vom 15 – 21 April

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Menü vom 22 – 28 April

Zusammenfassung der letzten Wochen (Teil 1)

aus Menü 18-24 März

Menü vom 25 – 31 März

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Menü vom 01 – 07 April